Was wir tun

Digitale Exponate

Ausstellen, Vermitteln, Erleben

2av berät, konzipiert, gestaltet, entwickelt und programmiert Digitale Exponate. Wir arbeiten methodisch und in klar definierten Schritten an der Schnittstelle von Gestaltung und Technik. Wichtig ist uns dabei immer die enge Abstimmung mit dem Kuratoren-, Museums- und Ausstellungsteam. 

Spezialisiert haben wir uns seit 2006. Der Begriff »Digitale Exponate« spiegelt unsere Haltung: »Digitale Exponate« sind digitale Medien im Ausstellungskontext, die wie Exponate behandelt werden. Sie werden vom Inhalt her gedacht, vermitteln Besuchern Zusammenhänge, ermöglichen ein sinnliches Erlebnis und bieten einen Mehrwert zu rein analogen Präsentationsmedien.

Was wir tun

Werkzeuge für die Museumsarbeit 

Sammeln, Forschen, Bewahren, Managen, Kommunizieren

2av berät Museen, gestaltet und entwickelt Werkzeuge für die digitale Museumsarbeit.

Die Ziele des Museums und die Aufgaben der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dabei immer im Mittelpunkt. Im intensiven Dialog mit dem Museum entstehen individuelle Werkzeuge für die digitale Zukunft der Museen.

Wie wir arbeiten

Vorgehen

Wie wir arbeiten

Unser Entwurfsprozess basiert auf dem Design Thinking Produktentwicklungsprozess. Diesen haben wir für die Entwicklung Digitaler Exponate adaptiert und erweitert. Jeder Prozessschritt findet in enger Absprache mit dem Kunden statt. Iterationsstufen ermöglichen einen zielgerichteten Produktentwicklungsprozess mit höchster Qualität.

1. Beratung
Egal ob Highlight-Exponat, digitale Produktentwicklung für Kommunikationssysteme oder Digitalisierung im Museum – wir stehen Ihnen im Bereich Digitale Exponate und Werkzeuge für die Museumsarbeit beratend zur Seite.

2. Konzeption
Sammeln und Bewerten aller relevanter Informationen aus gestalterischer und technischer Sicht. Verschiedene Designmethoden wie Nutzer-Szenarien, Affinity Diagrams und Conceptual Maps helfen uns, die Bedürfnisse des Besuchers zu berücksichtigen. Wichtige Voraussetzungen für die fundierte, funktionale Gestaltung und realistische Umsetzbarkeit werden in enger Abstimmung mit den Projektbeteiligten geklärt.
3. Entwurf
Definition von Vermittlungsansätzen. Inhaltliche, technische und gestalterische Entwicklung der medialen Idee mithilfe von Strukturdiagrammen, Storyboards, Interaction Maps und Wireframes. Produktion eines ersten Prototyps und Testaufbau der Medientechnik. Überprüfung des technischen Ansatzes, des Look and Feels sowie der Interaction Experience.

4. Produktion
Medienproduktion (Video, Audio, 2D-/3D-Animation, etc.), Umsetzung und Test der kompletten Anwendung. Überprüfung aller Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten.

5. Implementierung
Installation und Anpassungen an die Gegebenheiten vor Ort. Besucher-Beobachtung unter Anwendung und Auswertung von Nutzer-Daten, Einarbeitung von Feedback und Erkenntnissen sowie Wartung mit sicherheitsrelevanten Updates, inhaltliche Weiterentwicklung, Pflege, Erweiterung und Aktualisierung des Inhalts.

Wer wir sind

Team

Wir sind ein Team aus motivierten, kreativen Köpfen aus unterschiedlichen Gestaltungs- und Technologiedisziplinen: Informations-, Kommunikations- und Interaktionsgestalter, Motion-, UX-Designer, Informatiker, Tüftler, Querdenker, Macher, Originale.

Prof. Jens Döring

Prof. Jens Döring

Katrin Jedon

Katrin Jedon

Michael Barth

Michael Barth

Johannes Friedrich

Johannes Friedrich

Martin Schmitt

Martin Schmitt

Anna Britz

Anna Britz

Surya Wöhrle

Surya Wöhrle

Lena Sommnitz

Lena Sommnitz

Manuel Herr

Manuel Herr

Julian Frank

Julian Frank

Berit Wohlfrom

Berit Wohlfrom

Santiago Duque

Santiago Duque

Fabian Rauch

Fabian Rauch

Sebastian Dinger

Sebastian Dinger

Andreas Usenbenz

Andreas Usenbenz