Besucherzentrum UNESCO Welterbe Regensburg

Projektinfo

2006 wurde die Altstadt Regensburg mit Stadtamhof zum UNESCO-Welterbe ernannt. Das Ensemble ist die am besten erhaltene mittelalterliche Großstadt in Deutschland. Das Besucherzentrum empfängt die Besucher und informiert sie über Regensburg und seine Geschichte.

Museum: UNESCO-Welterbe Altstadt Regensburg mit Stadtamhof
Ausstellungsgestalter: Bertron Schwarz Frey
Ausstellungsart: Dauerausstellung
Eröffnung: Mai 2011

Unsere Aufgaben

2av gestaltete und realisierte die Digitalen Exponate:

Drei interaktive Touchscreenanwendungen, in der Wissen spielerisch abgefragt bzw. abgerufen werden kann. Am Touchscreen »Kleider machen Leute« können die Besucher die Regensburger Kleiderordnung erforschen. Welche Schuhe hatte eine Patrizierin zu tragen? Welche der Abt? Ein weiterer Touchscreen stellt in über 200 Fragen das Allgemeinwissen und neu Gelerntes zum Thema Weltkulturerbe der Besucher auf die Prüfung. Der Touchscreen »Terminal Regensburg« erklärt den Besuchern die sich wandelnde Wohnsituation in den historischen Gebäuden der Altstadt. 

Das Stadtmodell Regensburg erzählt über einen Bildschirm und ein beleuchtetes Stadtmodell visuell und auditiv die Geschichte der Stadt vom Römerlager bis heute. Das großes 3D Modell zeigt parallel dazu anschaulich das Wachstum der Stadt. 2av realisierte die audiovisuelle Bildschirmpräsentation sowie die Programmierung. Die Beleuchtung des Satdtmodells realisierte Interactive Scape.

Zwei Urbanoskop-Fernrohre ermöglichen den Blick zurück, erzählen mit historischen Bildern und neu gedrehtem Videomaterial auditiv und visuell von der Bedeutung der Donau und der Steinernen Brücke für die Stadt. 

Die Videoinstallation »Steinerne Brücke« zeigt einen historischen, aber lebendigen Stich einer Ansicht der Steinernen Brücke. Mit animierten Illustrationen wurde dem Stich Leben eingehaucht und so die Geschichte der Steinernen Brücke veranschaulicht. 

Ein 3D Modell zeigt den Reichstag in früheren Zeiten. 2av produzierte hierfür die zweisprachigen Hörsequenzen, in der die Abgeordneten vorgestellt und eine Anhörung in »Originalsprache« vorgetragen wird. 

Ein visueller Höhepunkt der Ausstellung ist ein Globus, über den die Weltkulturerbestätten auf der ganzen Welt besichtigt werden können. 2av zeichnete hier für die technische Aufbereitung der Daten verantwortlich.